PIM - Produktdaten effizient verwalten

Der Verkauf von Produkten ist das wichtigste Ziel für jeden Hersteller. Der Absatz kann heutzutage nur noch dann effizient gefördert werden, wenn Informationen schnell und zielgerichtet den Empfänger erreichen. Die effiziente, flexible Handhabung der Produktdaten ist dabei unabdingbar.

Produktinformationsmanagement muss sich vielen Herausforderungen stellen

Die Informationsflüsse werden immer größer, die Menge an Informationen wächst und die Erwartungen an die Informationen selbst und an deren Qualität werden höher. Somit sollen die Daten besser strukturiert und effizienter verarbeitet werden.
Folgende Herausforderungen gelten für einen modernen Hersteller:

  • Große Mengen von Informationen und Daten sind zu verarbeitenproduktinformationsmanagement
  • Jedes Unternehmen soll mehrere Absatzkanäle (Partner, Großhändler, Einzelhändler, Marktplätze, Onlineshops, POS usw.) zugleich bedienen
  • Produktdaten sollen umfangreicher und informativer sein
  • Es wird eine höhere Qualität der Produktdaten gefordert
  • Intensivierung von Cross- und Up-Selling-Aktivitäten wegen stärkerer Konkurrenz
  • Produktsortimente ändern sich immer schneller - neue Produkte werden schneller auf den Markt gebracht, es gibt viele Saisonprodukte etc.

Die Arbeit an den Produktinformationen und an deren Weitergabe involviert viele Teilnehmer und nimmt viel Zeit in Anspruch. Eine PIM-Software ist entstanden, um genau diese Aufgaben zu lösen. 

Verwaltung der Produktdaten mit einem PIM-System

Verwaltung der ProduktinformationenUnter einem PIM -System versteht man ein automatisiertes Verwaltungssystem, das es Anwendern erlaubt, Produktdaten zu verarbeiten, Marketingtexte und technische Daten in verschiedenen Sprachen zu hinterlegen und Übersetzungen zu verwalten. Sämtliche Produktinformationen können auch mit zusätzlichen Daten, Bildern und Videos angereichert sein. Ein PIM sorgt dafür, dass die vorbereiteten Produktdaten über Online-Kanäle (z.B. Onlineshop, Websites, Marktplätze etc.) sowie Offline-Kanäle (Printkataloge, POS, Broschüren etc.) verteilt werden.

Durch ein PIM werden alle Prozesse im Umgang mit den Daten geregelt, um die Datenpflege zu vereinfachen, indem alle Produktdaten zentral für alle Kanäle an einem Ort gespeichert und verarbeitet werden. Durch ein zentralisiertes Verwalten wird die Einheitlichkeit von allen Produktinformationen, die für verschiedene Vertriebskanäle vorbereitet werden, sichergestellt. Dabei wird die Datenqualität steigen und die Kosten für deren Vorbereitung gleichzeitig gesenkt.

Gründe für die Einführung eines PIM-Systems

Also, warum ist ein PIM-System so wichtig für Hersteller?

  • Mit dessen Hilfe kann man sämtliche Produktdaten vollständig und so strukturiert wie notwendig zur Verfügung stellen. Die Bearbeitung von Artikelinformationen wird einfacher und geht schneller.
  • Durch ein PIM kann man Produktdaten schnell und effizient über alle notwendigen Kanäle publizieren oder aktualisieren.
  • Das System ermöglicht und organisiert eine manuelle oder automatische Datenvalidierung und Qualitätskontrolle, Änderungen können schneller vorgenommen werden.
  • Eine PIM-Software kann schnell mit eigenen oder sonstigen Drittsystemen integriert werden, um einen automatischen Datenaustausch sicherzustellen, damit jedes System nur für den Zweck genutzt wird, für den es gedacht wurde (z.B. ERP für Lagerverwaltung und Auftragsabwicklung, nicht für Produktinformationen).Einführung eines PIM-Systems
  • Die Verarbeitung von Daten erfolgt benutzerfreundlich und unkompliziert, z.B. über eine webbasierte Oberfläche, von allen involvierten Parteien, was sich positiv auf die Datenqualität auswirkt. 
  • Moderne PIM-Systeme sind multisprachfähig und unterstützen unterschiedliche Locales – es ist möglich, Produktbeschreibungen in unterschiedlichen Sprachen zu erstellen und geographische und länderspezifische Besonderheiten in den Produktbeschreibungen abzubilden, wie z.B. unterschiedliche Maßeinheiten. 
  • Es sorgt für die Automatisierung aller Prozesse, die mit der Vorbereitung, Anreicherung und Verteilung der Produktdaten zu tun haben. Es organisiert das Zusammenarbeiten von allen, die in diese Prozesse involviert sind – effizient und unkompliziert, entsprechend der vergebenen Nutzungsrechte. 

Schlussfolgerung

Statistisch gesehen sind Unternehmen, die ein Produktdaten-Management-System nutzen, erfolgreicher als Unternehmen ohne dieses Systems im Einsatz. Dank dem Einsatz eines PIM-Systems kann man die für die Aufbereitung der Produktdaten notwendige Zeit erheblich verkürzen und dabei die Qualität des Ergebnisses wesentlich verbessern. Besonders effizient kann die Fehlerbehebung erfolgen. Grundsätzlich verbringen die Unternehmen mit PIM im Einsatz 50% weniger Zeit bei der Suche nach notwendigen Produktdaten als Unternehmen ohne diese Software. Unternehmen, die PIM-System verwenden, haben mehr Erfolg auf dem Markt. Sie erreichen eher ihre Ziele bezogen auf die Zeit, Umfang und Qualität: Mit Hilfe eines PIM-Systems erfolgt die Erfassung, Aktualisierung und Weitergabe der Produktdaten einfach schneller!