Neue Version TreoPIM 2.0.9

pim

Neue Features:

  • Auf der Seite des Entitätseintrags wurde ein zusätzlicher Filter hinzugefügt – Advanced Entity View. In der Entität Products kann man diesen Filter für die Panels Overview und Attributes benutzen. In allen anderen Entitäten kann man den Filter nur für das Panel Overview benutzen. Es werden zwei zusätzliche Buttons angezeigt, die eine Filterung von Informationen nach Feldern und Lokalen ermöglichen.

Für die Filterung von Informationen nach Feldern gibt es folgende Möglichkeiten:

All Fields – es werden alle Felder des Panels Overview angezeigt (in der Entität Products – alle Felder der Panels Overview und Attributes);

all fields

Empty Fields – es werden alle nicht ausgefüllten Felder angezeigt, d.h. alle Felder, in denen es keine Informationen gibt und „None“ steht;

Empty Required Fields – es werden die Pflichtfelder angezeigt, die nicht ausgefüllt sind;

Für die Filterung von Informationen nach Lokalen gibt es folgende Möglichkeiten:

All Locales – es werden die Daten aller Lokale angezeigt. Wenn die Checkbox “Show Generic Fields” aktiviert ist, werden die mehrsprachigen Felder standardmäßig angezeigt (d.h. es wird der Hauptwert angezeigt, die lokalen Werte sind ausgeblendet). Wenn die Checkbox nicht aktiviert ist, werden nur lokale Werte angezeigt (der Hauptwert ist ausgeblendet).

all locales

Locale 1 – es werden die Daten nur vom ausgewählten Lokale angezeigt. Wenn die Checkbox “Show Generic Fields” aktiviert ist, werden die Daten vom Hauptfeld und ausgewählten Lokale angezeigt.

Show Generic Fields – wenn die Checkbox aktiviert ist, wird der Wert des Hauptfeldes angezeigt. Als Hauptfeld gilt das Feld, das zu keinem Lokale gehört.

  • Bei der Erstellung neuer Felder der Typen Multi-Enum MultiLang und Enum MultiLang wurde im Konfigurator der Felder die Möglichkeit hinzugefügt, Font-Size (Schriftgröße) einzustellen. Die Schriftgröße wird entsprechend dem eingegebenen Wert im Feld Font-Size vergrößert oder verkleinert. Wenn man „Font-Size=1em“ angibt, wird die Schriftgröße dieser Feldwerte dem Haupttext des Systems gleich.
  • Auf mobilen Endgeräten gibt es keine Möglichkeit mehr, auf der Seite der Baumansicht (Tree View) Kategorien zu ziehen und einen Kategoriebaum zu bilden. Somit ist es unmöglich, einzelne Kategorien zufällig zu ziehen, während man die Seite ansieht oder scrollt.
  • Nach der Systeminstallation werden im Menü die Standardicons der Entitäten angezeigt, was das Menü mehr stilisiert und origineller macht. Es ist möglich, sowohl die Icons selbst zu ändern als auch eine andere Farbe für diese auszuwählen.

menu treopim

  • Man kann Attribute zu Product Families durch die Auswahl von Attribute Group hinzufügen. Nach der Auswahl der nötigen Attribute Group aus der Liste werden alle Attribute, die zu dieser Gruppe gehören, automatisch mit Product Family verknüpft.

Neue Features im Core:

  • Im Queue Manager gibt es keine Möglichkeit mehr, Einträge zu duplizieren.
  • Es wurde ein Cleaner entwickelt, der die alten Daten in der Datenbanktabelle von TreoPIM löscht. Dieser Cleaner entfernt auch Attachments, die im System nicht mehr vorhanden sind. Es werden die Einträge aus allen Datenbanktabellen entfernt, bei denen deleted=1 angezeigt ist. Der Cleaner wird jeweils am Monatsersten automatisch gestartet.
  • Nach dem Starten der Massenänderungen oder des Imports/ Exports gibt es im Queue Manager keine Möglichkeit mehr, den Prozess zurückzusetzen, der schon ausgeführt wird (der Button „Cancel“ ist im Pop-up Manager nicht aktiv).

queue manager

  • Die Anzeige des Queue Manager Pop-ups auf mobilen Endgeräten wurde stilisiert und optimiert.

Fixed Bugs:

  • Es wurden die Fehler behoben, die beim Hochladen des Bildes in “Attribute” der Typen Wysywig und Wysywig Multilang auftraten. Das Bild wird nach dem Hochladen erfolgreich angezeigt, es kann bearbeitet oder entfernt werden.
  • Der Katalog, der keine zu ihm hinzugefügten Kanäle hat, kann erfolgreich entfernt werden. Bad Request wird in Konsole nicht mehr angezeigt.
  • Die eingegebenen Werte bei mehrsprachigen und einfachen kanalspezifischen Attributen werden erfolgreich gespeichert. Nachher werden diese Werte auf der Produktseite korrekt angezeigt.
  • Die erstellten Assoziationen werden auf der Produktseite im Block Associated Product korrekt angezeigt.
  • Die zu der Produktfamilie zugeordneten Attribute werden auf der Produktseite korrekt angezeigt, die zu dieser Produktfamilie gehört.

Fixed Bugs im Core:

  • Wenn man das Queue Manager Pop-up auf der Portalseite als Portaluser oder Administrator des Portals öffnet, werden keine Fehler angezeigt. Im Pop-up werden die beendeten Prozesse angezeigt.
  • Bei der Systeminstallation wird die Interface-Sprache auf die aus der Liste ausgewählte Sprache geändert.
  • Beim Starten der Massenänderungen/ oder des Imports/Exports wird im erstellten Eintrag “Assigned User” angegeben – der Nutzer, der den Prozess gestartet hat.